5 englische Podcasts, mit denen Sie Ihr Englisch perfektionieren können

Die in den 1980er Jahren in den USA unter dem Namen Audioblogging erschienen Podcasts erreichten im Jahr 2005 dank Apple und dem iTunes Music Store eine neue Dimension.

Obwohl sie dadurch an Sichtbarkeit gewannen, dauerte es anschließend noch über 10 Jahre, bis dieses Medium in Deutschland und in anderen europäischen Ländern bei einem breiten Publikum populär wurde.

Heute ist es schwierig, dieses Phänomen unbeachtet zu lassen oder auch einfach nur die Anzahl der existierenden Sendungen zu bestimmen. Mit Themen, die von Spiritualität über Beziehungen bis hin zu Sendungen für Mittelalter-Fans reichen, erweisen sich kostenlose Podcasts als effiziente Kommunikationsmittel und Informationsquellen, die man auch nutzen kann, um sein Englisch zu verbessern!

Gymglish hat für Sie 5 Podcasts ausgesucht, die ideal zum Englischlernen geeignet sind und die Sie auf Ihrem Weg zur Arbeit, auf Urlaubsreisen oder bei endlosen Familienfeiern begleiten können… Verstecken Sie einfach nur gut Ihre Kopfhörer!

The English we speak von BBC World Service

Humblebrag, pea-souper, mardy … Sie haben keine Ahnung, was diese Wörter bedeuten? Erweitern Sie Ihren Wortschatz mit The English we speak. Jede Woche erklärt der britische Radiosender BBC ein englisches Slang-Wort oder eine typische Redewendung genauer.

Zum Verständnis: Dieser sehr dynamische 3-minütige Podcast ist ideal für Lernende mit mittlerem Sprachniveau geeignet und ermöglicht Ihnen, immer mehr in die englischsprachige Kultur einzutauchen.

Beyond Today von BBC

Wie Sie sehen werden, bietet BBC eine Vielzahl spannender Podcasts zu ganz unterschiedlichen Themen an. Beyond Today behandelt jeden Tag ein Ereignis, das auf internationaler Ebene für Schlagzeilen gesorgt hat, ohne dabei sensationslüstern zu sein. In Beyond Today kommen die bekanntesten BBC-Journalist*innen in einer einladenden und professionellen Atmosphäre zu Wort.

Zum Verständnis: Neben den ruhigen Stimmen der beiden Moderatoren Tina Daheley und Matthew Price ist auch die Aussprache der Gäste meist sehr deutlich. Der (sehr) britische Akzent ist daran sicherlich nicht ganz unschuldig…

The Daily der New York Times

Die New York Times müssen wir wohl nicht mehr vorstellen! Die amerikanische Tageszeitung bietet einen (unserer Meinung nach) anspruchsvollen täglichen Podcast zu geopolitischen Themen, die hauptsächlich mit den Vereinigten Staaten zu tun haben. The Daily wird von dem Journalisten Michael Barbaro moderiert und lässt Unbekannte sowie Experten zu Wort kommen.

Zum Verständnis: Die Podcasts des The Daily dauern nicht länger als 20 Minuten. Es werden mehrere Personen interviewt, die oft unterschiedliche Akzente haben. Die Sprechgeschwindigkeit ist eher schnell, aber Sie können Ihr Wissen über die angesprochene Thematik auf der Website der New York Times erweitern und die Artikel lesen, die sich auf das Tagesthema beziehen.

Serial

Serial existiert seit 2014 und ist gewissermaßen zu einer Institution unter den amerikanischen Podcasts geworden. Beim Anhören von schockierenden Lokalnachrichten, die von Sarah Koenig erzählt werden, kommt die perverse Seite Ihrer Neugierde garantiert auf ihre Kosten. Ob es um den rätselhaften Mord eines 18-Jährigen geht oder die Gefangenschaft eines amerikanischen Soldaten, dem Desertion vorgeworfen wird, wir haben keinen Zweifel daran, dass Ihnen beim Zuhören der Atem stockt und es Ihnen kalt über den Rücken laufen wird. Fun Fact: Serial hält mit über 340 Millionen Downloads von Oktober 2014 bis September 2018 den Weltrekord für Podcast-Downloads – not bad!

Zum Verständnis: Die Episoden, die recht lang sind, richten sich an Zuhörer mit guten Englischkenntnissen. Wir raten Ihnen, sich diesen Podcast an einem ruhigen Ort anzuhören (aber lieber nicht vor dem Schlafengehen, damit Sie keine Albträume bekommen) und einen Stift bereitzuhalten, um die Wörter, die Sie nicht verstehen, zu notieren.

Song exploder

Musikfans werden erfreut sein, Song exploder zu entdecken: Ein Podcast, der Musiker*innen die Möglichkeit bietet, im Detail über ihre eigenen Lieder zu sprechen! Erfahren Sie mehr über den Entstehungsprozess der Songs Ihrer Lieblingskünstler*innen und das weit über die technischen Aspekte hinaus. Es ist ein faszinierendes Eintauchen in den Alltag von U2, Bjork, Metallica, R.E.M., Iggy Pop, Garbage, Alt-J, The Lumineers, Phoenix oder Cat Power.

Zum Verständnis: Ist Musik nicht eine universelle Sprache? Obwohl die Interviews eher kurz sind, können wir nicht garantieren, dass Sie jede Episode perfekt verstehen … Wobei das natürlich auf den Künstler oder die Künstlerin ankommt, der/ die interviewt wird!

Sie möchten noch tiefer in die englischsprachige Kultur eintauchen? Dann testen Sie doch sieben Tage lang kostenlos unseren Online-Englischkurs Gymglish!



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen